Logo GDI-BW
DACH+ | Raumentwicklung und Raumbeobachtung

Druckversion
244

Technische Hinweise für den Kartenviewer

  • Der Kartenviewer ist optimiert für Firefox 3.x und höher sowie den Internet Explorer 8. Die Verwendung des Internet Explorers 7 ist mit funktionalen Einschränkungen und einem verzögerten Bildaufbau verbunden.
    Der Kartenviewer sollte auch in anderen Browsern funktionieren, die den Webstandard HTML 4 und höher, Javascript und CSS unterstützen. In Safari ab 5, Google Chrome ab 8 und Opera ab 10.6 sollte die Funktionsfähigkeit gegeben sein - diese wurden jedoch nicht explizit getestet und in die Optimierung einbezogen.
  • Im Browser muss Javascript aktiviert sein. Für die Nutzung der Funktionen 'Externen Kartendienst hinzuladen' (aus dem Linkangebot) sowie 'WMC laden und speichern' müssen Popups aktiviert sein.
  • Vorteilhaft ist eine hohe Bandbreite der Internetanbindung und eine dem technischen Stand entsprechende Rechnerausstattung. Der Bildschirm sollte mindestens 17'' haben (1024x768 Pixel), günstiger ist ein Bildschirm ab 19" (1280x1024 Pixel). Da sich der Kartenviewer dynamisch an die Monitorgröße anpasst, kann es bei sehr großen / breitformatigen Bildschirmen zu Performanceeinbußen im Bildaufbau kommen.
  • Der Bildaufbau von Fachthemen kann durch eine vorübergehende Deaktivierung der Topographischen Karte und der Schummerung (im Verzeichnis 'Geobasisdaten') beschleunigt werden. Das Deaktivieren der Geobasisdaten kann bei graphisch zurückhaltend angelegten Themen oder kleinflächigen raumordnerischen Festlegungen auch die Erstorientierung erleichtern.

 

Grundstruktur des Kartenviewers / Navigation

Die Benutzung des Kartenviewers erfolgt über drei Navigationsebenen, die nachfolgend aufgelistet und erklärt werden:

(Die Links führen Sie sofort zu den Funktionsleisten)

(1) Linke Navigationsspalte = Themenangebot

Das umfangreiche Themanangebot im GeoportalDach+  wird fortlaufend erweitert.  In der linken Navigationsspalte wird das thematische Angebot des Kartenviewers anhand verschiedener Kategorien vorstrukturiert.

Themen Hilfe

Die linke Navigationsspalte / Themenliste kann über das Themen reload -Icon im Bedarfsfall neu geladen werden. Durch Klicken auf einen Themenreiter, z.B. Geobasisdaten, werden alle Themen dieser Kategorie aufgelistet.
 

 

Für jedes Thema stehen folgende Funktionen zur Verfügung:

 'mehr Informationen':  Untertitel und ausschnitthafte Plangrafik des Themas.

ausschließliches hinzuladen:   Ausschließliches Laden dieses Themas in den Kartenviewer, alle bisherigen Themen im Kartenviewer werden aus diesem entfernt.

kombiniertes hinzuladen:   Zusätzliches Laden des Themas zu den aktuellen Themen im Kartenviewer.

Metadaten anzeigen:   Kurzinformationen (Metadaten) für dieses Thema.

Für einen eingeschränkten Nutzerkreis stehen zwei weitere Icons zur Verfügung:

Bearbeiten:   Bearbeitung des Themas / der Kurzinformationen.

Löschen:   Löschen des Themas aus der linken Navigationsspalte / Themenliste.

 

Sie können auch selbst thematische Zusammenstellungen über das WMC laden und speichern-Icon in der horizontalen Navigationsleiste (3)  erstellen und speichern. Die Vorgehensweise wird im Punkt 'Speichern einer aktuellen Kartendarstellung' erläutert.

(2) Hauptinformationsbereich / Karte

Die Karte im Hauptinformationsbereich gibt die raumordnerischen Festsetzungen des Landesentwicklungsplanes, der Regionalpläne und der Auszüge aus dem AROK wieder.  Die Benutzung ähnelt der von Google Maps ®. Das bedeutet, dass durch das einfache Navigieren mit der Maus und dem Scrollrad die Karte bewegt  und in sie hinein- bzw. herausgezoomt werden kann. Verschiedene Funktionalitäten stehen zusätzlich über Tasten- bzw. Tasten- und Mausbefehlkombinationen zur Verfügung.

In der nachfolgenden Hilfe zur Navigation im Kartenviewer wird links das eigentliche Funktionssymbol dargestellt. Alle Funktionen stehen in Zusammenhang mit einer Mausaktivität. Die erforderliche Taste bzw. das Scrollrad ist im Maussymbol rot gekennzeichnet. In der Regel handelt es sich um einen Klick mit der (linken) Maustaste, in wenigen Fällen ist die Maustaste für die Dauer der Aktion gedrückt zu halten.

Navigation über das Steuerkreuz

Symbol

Maustaste

Erklärung

Steuerkreuz linke Maustaste

Mit linkem Mausklick auf einen der Pfeile des Steuerkreuzes wird der Kartenausschnitt in die jeweils gewünschte Richtung bewegt.

Alternative Möglichkeiten:

  • In der horizontalen Navigationsleiste das Handsymbol 'Karte verschieben' aktivieren und mit gedrückter linker Maustaste in die Karte den Kartenausschnitt in die gewünschte Richtung verschieben.
  • In der Übersichtskarte (vertikale Navigationsspalte) mit gedrückter linker Maustaste das rote Rechteck verschieben. Damit verschieben Sie auch den Kartenausschnitt in der eigentlichen Karte.
  • Sie können den Kartenausschnitt auch mit den Pfeiltasten der Tastatur verschieben.

 

Hinein- und Herauszoomen über den Schieberegler

Symbol

Maustaste

Erklärung

Zoombalken, Schieberegler mittlere Maustaste

Mit Hilfe des Schiebereglers können Sie den Anzeigemaßstab der Karte verändern. Nach oben zum '+' hin vergrößern Sie, nach unten zum '-' hin verkleinern Sie den Anzeigemaßstab.

Sie können des Anzeigemaßstab auch mit dem Scrollrad der Maus verändern. Wenn Sie zu sich her scrollen wird der Maßstab verkleinert, wenn Sie von sich weg zum Bildschirm scrollen dagegen vergrößert.

Alternative Möglichkeiten der Veränderung des Anzeigemaßstabes:

  • Mit der Tastenkombinationen Shift  + '+'  können Sie den Anzeigemaßstab vergrößern, mit der Tastenkombination Shift + '-' dagegen verkleinern.
  • In der horizontalen Navigationsleiste steht Ihnen die  '+' - Lupe zum Vergrößern, die  '-' - Lupe zum Verkleinern zur Verfügung. Damit Sie eine Lupe im Kartenfenster einsetzen können, müssen Sie das entsprechende Lupensymbol vorher mit der linken Maustaste aktivieren.
  • Auswahl des Anzeigemaßstabes in der Maßstabsauswahl in der horizontalen Navigationsleist

(3) Horizontale Navigationsleiste

In der horizontalen Funktionsleiste sind die wesentlichen Elemente zur Bedienung des Kartenviewers angeordnet. Um eines dieser Werkzeuge einsetzen zu können, müssen Sie dieses zunächst mit einem einfachen linken Maustastenklick aktivieren. Das jeweils aktivierte Werkzeug ist in einem dunkleren Grauton hinterlegt. Beim Start des Kartenviewers ist dies generell die Vergrößerungslupe. Bei einem langsamen Überfahren eines Werkzeuges wird ein Kurztext der Funktion angezeigt (ToolTip). 

Die nachfolgende Abbildung der horizontalen Navigationsleiste ist ebenso mit diesen ToolTips versehen. Zudem ist jedes Symbol mit der entsprechenden Erläuterung verlinkt. Durch einen einfachen linken Mausklick auf das Symbol springt die Hilfe zur jeweiligen Erläuterung.

 
reload Karte Hand maximaler Kartenausschnitt Hand zoom in zoom out rueckwaerts Pfeil vorwaerts Pfeil Info Werkzeug Abfrage Konfigurator       WMS Dienst hinzufuegen WMC laden und speichern Massstabsauswahl Auswahlliste Projekttraeger

Zoom-Steuerung per Lupen-Werkzeug

Symbol

Maustaste

Erklärung

Lupenwerkzeug linke Maustaste

Nach aktivieren eines Lupensymboles können Sie mit der linken Mautaste im Kartenausschnitt ein rot umrandetes Rechteck aufziehen. Sobald Sie die Maustaste loslassen fokussiert der Kartenausschnitt bei der '+' - Lupe in den gewählten Ausschnitt hinein, oder bei der '-' - Lupe aus diesem heraus.

Wenn Sie bei aktivierter Maus einen Doppelklick in der Karte absetzen, wird der Kartenausschnitt bei  Anwendung der '+'-Lupe auf die Position hin vergrößert bzw. bei der '-'-Lupe verkleinert.

Alternative Zoommöglichkeiten:

  • Schieberegler im Kartenfenster.
  • Tastenkombinationen  Shift + '+' zum Vergrößern bzw. Shift + '-' zum Verkleinern des Kartenausschnittes.
  • Auswahl des Anzeigemaßstabes in der Maßstabsauswahl in der horizontalen Navigationsleiste.

 

Karte verschieben

Symbol

Maustaste

Erklärung

Handwerkzeug linke Maustaste

Nach Aktivieren des Hand-Symbols, können Sie das Kartenbild bei gedrückter linker Maustaste in jede Richtung verschieben.

Alternative Möglichkeiten:

  • In der Übersichtskarte (vertikale Navigationsspalte) mit gedrückter linker Maustaste das rote Rechteck verschieben. Damit verschieben Sie auch den Kartenausschnitt in der eigentlichen Karte.
  • Mit linkem Mausklick auf einen der Pfeile des Steuerkreuzes im Kartenfenster wird der Kartenausschnitt in die jeweils gewünschte Richtung bewegt.
  • Sie können den Kartenausschnitt auch mit den Pfeiltasten der Tastatur verschieben.

 

 

Maximaler Kartenausschnitt

Symbol

Maustaste

Erklärung

maximaler Kartenausschnitt linke Maustaste

Mit Klick auf dieses Globus-Symbol zoomt das Kartenbild auf den vordefinierten Ausgangsmaßstab der Karte von M 1:1.250.000.

Alternative Möglichkeiten auf den gesamten Kartenausschnitt zu zoomen:

Mit der rechten Maustaste auf ein Thema in der vertikalen Navigationsleiste klicken und anschließend in dem sich öffnenden Fenster mit der linken Maustaste auf  'Auf die Ausdehnung zoomen' klicken.

 

Kartenansicht -  Vorwärts und Rückwärts Funktion

Symbol

Maustaste

Erklärung

rueckwaerts Pfeilvorwaerts Pfeil linke Maustaste

Diese beiden Werkzeuge bieten die Möglichkeit, zwischen den Kartenansichten, die man zuvor aufgerufen hatte, vor- bzw. zurück zu wechseln.

 

Themen - Abfrage

Symbol

Maustaste

Erklärung

Info Werkzeug linke Maustaste

Mit Hilfe des Info-Werkzeug können Sie die Sachdaten eines bzw. der aktivierten Themen im Kartenbild abgefragen. Klicken Sie nach Aktivieren des Symbols mit der linken Maustaste im Kartenviewer auf das Objekt, zu dem Sie weitere Informationen wünschen.

Die Anzeige erfolgt in einem schwebenden Fenster. Die Größe des Fensters können Sie durch Ziehen mit gedrückter linker Maustaste auf eine Ecke oder eine Außenkante beliebig verändern.

Wenn im Themenbaum mehrere Themen eingeschaltet sind, empfiehlt es sich, vorher im Abfrage-Konfigurator (nächstes Symbol) das bzw. die in die Sachdatenabfrage einzubeziehenden Themen festzulegen.

 

Abfrage - Konfigurator

Symbol

Maustaste

Erklärung

Abfrage Konfigurator linke Maustaste

Der Abfrage-Konfigurator listet alle Themen auf, die im Verzeichnis 'Karten- und Planinhalte' aktiviert sind. Im Konfigurator können Sie die abzufragenden Themen auswählen. Wenn im Themenbaum weitere Themen aktiviert werden, wird die Themenliste im Abfrage-Konfigurator dynamisch ergänzt.

 

Externe Kartendienste / WMS-Dienste hinzufügen

Symbol

Maustaste

Erklärung

WMS Dienst hinzufuegen linke Maustaste

Dieses Werkzeug ermöglicht es Ihnen, externe Kartendienste / WMS-Dienste (WMS = Web Mapping Services) einzubinden. In der Auswahlliste wird auf wichtige Angebotsseiten verlinkt. Sie können jedoch andere, Ihnen bekannte WMS-Dienste eintragen und aufrufen. Die Handhabung dieser Funktionalität wird separat erläutert:   Externen Kartendienst / WMS hinzufügen

 

Web-Map-Context (WMC) laden und speichern

Symbol

Maustaste

Erklärung

WMC laden und speichern linke Maustaste

Mit Hilfe dieses Werkzeugs können Sie den aktuellen Zustand der Karte incl. der ausgewählten Themen abspeichern und bei Bedarf wieder ins System einladen (vergleichbar mit einer APR-/MXD-Datei in ArcView/ArcGIS).
Die WMC-Datei wird auf Ihrem Rechner an einem Ort Ihrer Wahl abgespeichert (Popup-Blocker muss deaktiviert sein). Wenn in das WMC-Dokument Themen eingebunden sind, die Berechtigungseinschränkungen unterliegen, müssen die entsprechenden Berechtigungen auch beim Einladen des WMC-Dokumentes gegeben sein. Die Handhabung wird separat erläutert:    WMC laden / speichern

 

Maßstabsauswahl

Symbol

Maustaste

Erklärung

Massstabsauswahl linke Maustaste

Im Drop-Down-Menü der Maßstabsauswahl können Sie den von Ihnen gewünschten Anzeigemaßstab auswählen. Die Auswahl reicht von 1:2.000.000 bis 1:5000. Diese Werte entsprechen der kleinst bzw. der größt möglichen Kartenanzeige.

Sie können auch einen eigenen Anzeigemaßstab in das Maßstabsfeld eingeben. Hierzu müssen Sie den Zahlenbereich mit der linken Maus markieren und die gewünschte Ganzzahl (ohne Tausenderzeichen) eintragen (z.B. 38500).

Alternative Möglichkeiten zur Änderung der Maßstabsanzeige:

 

  • In der horizontalen Navigationsleiste steht Ihnen die  '+' - Lupe zum Vergrößern, die  '-' - Lupe zum Verkleinern zur Verfügung. Damit Sie eine Lupe im Kartenfenster einsetzen können, müssen Sie das entsprechende Lupensymbol vorher mit der linken Maustaste aktivieren.
  • Schieberegler im Kartenfenster.
  • Tastenkombinationen Shift + '+' zum Vergrößern bzw. Shift + '-' zum Verkleinern des Kartenausschnittes.

 

Vergrößerung des Kartenausschnittes auf die Projektträger des Geoportals

Symbol

Maustaste

Erklärung

Auswahlliste Projekttraeger linke Maustaste

Durch Auswahl einer Gebietseinheit in der Auswahlliste der Projektträger, wird der Kartenausschnitt auf diese fokussiert. Die Außengrenze der ausgewählten Gebietseinheit wird blau hervorgehoben.

Alternative Möglichkeit:

  • In der 'Suche nach' in der vertikalen Navigationsleiste können Sie zunächst die administrative Ebene (Regierungsbezirk, Region, aber auch Stadt-/Landkreis, Verwaltungseinheit, Gemeinde) und dann in einem zweiten Feld die administrative Einheit in der Namensliste auswählen. Da das Feld eingabesensitiv ist, können Sie die Namensauswahl durch Eingabe der ersten Buchstaben des Namens beschleunigen.
 
   
   

 

(4) Rechte Navigationspalte / Karteininhalte

 

Reiterelemente der rechten Navigationsspalte = Karteninhalte

Symbol

Erklärung

Funktionsleiste ausblenden

An der rechten Seite, sehen Sie die Übersichtskarte und den Themenbaum zu den im Kartenviewer befindlichen Themen. Durch klicken auf das + Symbol können Sie Ordner öffnen und die darin befindlichen Themen ansehen.

 

 

Übersichtskarte - Verschieben des Kartenausschnittes

Symbol

Erklärung

Uebersichtskarte verschieben des Ausschnitts

In der Übersichtskarte wird die Position bzw. der Kartenausschnitt des zentralen Kartenfensters wiedergegeben. Durch Verschieben des roten Rahmens mit gedrückter linken Maustaste in der Übersichtskarte, können Sie den Kartenausschnitt im Hauptfenster verändern.

Alternative Möglichkeiten:

  • Nach Aktivieren des Hand-Symbols können Sie das Kartenbild bei gedrückter linker Maustaste in jede Richtung verschieben.
  • Mit linkem Mausklick auf einen der Pfeile des Steuerkreuzes im Kartenfenster wird der Kartenausschnitt in die jeweils gewünschte Richtung bewegt.
  • Sie können den Kartenausschnitt auch mit den Pfeiltasten der Tastatur verschieben.

Karten- und Planinhalte im Themenbaum verschieben

Symbol

Erklärung

Karten und Planinhalte Themenbaum verschieben

Sie können die Abfolge der Hauptverzeichnisse, der Unterverzeichnisse innerhalb eines Hauptverzeichnisses sowie der Themen innerhalb eines Haupt- bzw. eines Unterverzeichnisses durch Verschieben mit der gedrückten linken Maustaste verändern.

Das Symbol mit einem Pfeil zwischen zwei Verzeichnissen links des Themas zeigt an, dass die Umspositionierung des Themas oder eines Verzeichnisses an dieser Stelle zulässig ist.

Karten- und Planinhalte verschieben - Teil 2

Symbol

Erklärung

Karten und Planinhalte unzulaessige Verschiebung

Eine unzulässige Umpositionierung, z.B.  das Verschieben eines Themas in ein anderes Verzeichnis, wird mit einem roten, durchgestrichenen Kreissymbol links der Themen-/Verzeichnisbezeichnung verdeutlicht.

Das Verschieben von Themen oder Verzeichnissen kann angebracht sein, wenn mehrere Inhalte gleichzeitig angezeigt werden sollen, aber bestimmte Inhalte von anderen verdeckt werden.

 

Erweiterte Funktionen mit der rechten Maustaste

Mit der rechten Maustaste können auf einem Thema weitere Funktionen aufgerufen werden Diese Funktionen werden nachfolgend erläutert.

 

Transparenz der Karten- und Planinhalte einstellen

Symbol

Erklärung

Karten und Planinhalte Transparenz

Ein Klick mit der rechten Maustaste auf Ordner oder Layer öffnet ein Kontextmenü, in dem Sie weitere Optionen vorfinden:

  • Auf Layer Ausdehnung zoomen
  • Transparenz einstellen
  • Metadaten anzeigen
  • Layer/WMS/Gruppe entfernen
  • Layer/WMS/Gruppe umbennen

Koordinaten und Entfernungsanzeige

Symbol

Erklärung

Koordinaten- und Massstabsanzeige

Die Koordinaten der Mausposition im Kartenbereich befindet sich in der rechten unteren Ecke der rechten vertikalen Navigationsspalte. Die Angabe erfolgt in ETRS 89.

In der linken unteren Ecke des Kartenbereichs werden eine maßstabsbezogene Entfernungsangabe und die Copyrightvermerke für die Geofach- und die Geobasisdaten angezeigt.

 

 

 

 

 

Externen Kartendienst / WMS hinzufügen

Die raumordnerischen Festsetzungen im Geoportal basieren auf den Geodaten der Projektträger, im Kartenviewer sind sie als Kartendienst / WMS eingebunden. Ein WMS (WebMapService) ist eine standardisierte Schnittstelle zur Anzeige - ggf. zur Abfrage - von Geodaten über das Internet. Die Daten werden dabei in einem Raster-/ Bildformat bereitgestellt. Im Kartenviewer des Geoportals haben Sie die Möglichkeit nicht nur eigene Fachdaten darzustellen, sondern über die WMS-Schnittstelle weitere Informationen auf diese Weise einzubinden. Hierzu dient das Symbol   'Externer Karendienst / WMS hinzufügen' in der horizontalen Navigationsleiste.

Sobald Sie diese Funktion mit einem linken Mausklick aktivieren, öffnet sich ein schwebendes Fenster, das Sie schrittweise durch diese Funktion leitet:

 

WMS hinzufuegen Schritt eins zwei drei

 

 

Kartendienst / WMS auswählen

Standardisierte WMS-Kartendienste werden inzwischen von vielen Betreibern eines Kartenservers / Geoportales zur Verfügung gestellt. Um einen zusätzlichen Kartendienst / WMS-Dienst in den Kartenviewer zu laden, muss die entsprechende URL des Dienstes bekannt sein. Unter  Schritt 1: Auswahl aus Angebot an Kartendiensten (WMS) - (vergleiche vorherige Abbildung) - hier können Sie sich einen WMS auswählen, dieser wird dann unter Schritt2: Eingabe der GetCapabilities-URL eingetragen.

WMS hinzufuegen Schritt eins

 

In  Schritt 3: Kartendienst / WMS abfragen lösen Sie mit der linken Maustaste eine Anfrage an den externen Kartenserver nach der Verfügbarkeit und Beschaffenheit / Konfiguration und den Inhalten des Dienstes aus.

WMS hinzufuegen Schritt drei Kartendienst abfragen

 

Wenn der Dienst verfügbar ist und das Capabilities-Dokument interpretiert werden kann, wird das Fenster um den - Schritt 4: Kartendienst / WMS oder einzelne Layer dem Kartenviewer hinzufügen - erweitert. Unter (1) werden alle Layer aufgeführt, die in den angefragten Kartendienst eingebunden sind.  Es liegt an Ihnen, ob Sie nun alle Layer des Kartendienstes oder nur einzelne Layer in den Kartenviewer des Geoportales Raumordnung einbinden möchten. Die zweite Variante ist besonders dann sinnvoll, wenn der Kartendienst viele einzelne Layer enthält und nicht alle angezeigt werden sollen. Es kann dann jeweils der bzw. die gewünschten Layer ausgewählt werden.

 

WMS hinzufuegen Schritt vier

Wenn Sie hintereinander mehrfach verschiedenen Dienste recherchieren und abfragen, taucht der Eintrag des vierten Schrittes auch mehrfach auf.

Hinweis: Leider werden die Layer der Dienste häufig mit Nummern oder wenig aussagefähigen Bezeichnungen konfiguriert. Auf die entsprechenden Bezeichnungen in der folgenden Auflistung hat das Geoportal Raumordnung keinen Einfluss.

Hinweis: In den Standards für Kartendienste ist nur die Kartenanzeige obligatorisch, die Bereitstellung einer Legende und der Sachdaten ist dagegen nicht verpflichtend.

Hinzugefuegte Kartendienste Anzeige der Layer

 

Hinweis: WMS-Dienste beruhen auf Spezifikationen des Open Geospatial Consortium (OGC). Dennoch kann es vorkommen, dass ein WMS-Dienst in einer Anwendung 'läuft' und in einer anderen GIS-Anwendung Probleme im Einlesen oder der Anzeige bereitet. Die Linkliste zu WMS-Diensten ist ein Angebot ohne Prüfung und Gewährleistung der Funktionsfähigkeit der WMS-Dienste im Kartenviewer des Geoportals Raumordnung.

 

Aktuelle Kartendarstellung laden / speichern

Für eine gezielte Nutzung des Geoportals kann es dienlich sein, eine Auswahl an Themen in einem definierten Kartenausschnitt speichern zu können.

Als nicht angemeldeter Nutzer können Sie, die aktuelle Kartendarstellung als WMC speichern und herunterladen. Wenn Sie im Portal angemeldet sind, können Sie die aktuelle Kartendarstellung zusätzlich im Portal abspeichern und später wieder über die linke Navigationsspalte laden.

In der horizontalen Funktionsleiste befindet das Symbol    "aktuelle Kartendarstellung laden / speichern". Sobald Sie diese Funktion durch einen Klick mit der linken Maustaste aktivieren, öffnet sich das folgende schwebende Fenster:

WMC speichern laden Schritt eins zwei

 

WMC speichern auf eigenem Rechner speichern

Im ersten Schritt speichern Sie die von Ihnen vorgenommene Konfiguration des Kartenviewers (Themen, Themenabfolge, Anzeigemaßstab, Kartenausschnitt) mit einem linken Mausklick im Feld "Thema als Datei auf eigenem Rechner speichern".

WMC Konfiguration neu abspeichern

 

Daraufhin öffnet sich ein Dialog-Fenster zum Abspeichern der WMC-Datei. Sie müssen den Speicherort im eigenen Rechner-System festlegen und das 'Speichern'  bestätigen. Wie die Abspeicherung im Einzelnen erfolgt und die entsprechenden Fenster aussehen, hängt maßgeblich vom eingesetzten Browser und den dort getroffenen Einstellungen zum Download von Daten ab.

 

Datei oeffnen oder speichern

 

Falls Sie z.B. einen PopUp-Blocker aktiviert haben, kann diese Fehlermeldung auftauchen:

PopUp Meldung

 

Damit die Funktion "Konfiguration neu abspeichern" ausgeführt werden kann, ist es daher von Nöten, dass etwaige PopUp-Blocker vorübergehend ausgestellt werden, bzw. so angepasst werden, dass die PopUps vom Geoportal Raumordnung BW vom Browser akzeptiert werden können. Sofern der Internet Explorer eingesetzt wird, kann je nach Sicherheitseinstellung das nachfolgende Fenster angezeigt werden. Der Inhalt dieses Fensters weist darauf hin, dass der Download aus Sicherheitsgründen geblockt wird. Um den Download der WMC-Datei dennoch zuzulassen, muss das Optionsfeld unterhalb der TAB-Leiste betätigt und der Download manuell ausgeführt werden. Weitere Erklärungen hierzu finden sich in der angezeigten Seite oder in der Hilfe des verwendeten Browsers.

 

Internet Explorer Datei herunterladen Problem

 

Hinweis: Externe Geodatendienste, die in den Kartenviewer eingeladen wurden, werden im Moment in der WMC-Datei nicht mit abgespeichert und stehen nach einem erneuten Start des Kartenviewers nicht mehr zur Verfügung, sondern müssen neu eingeladen werden.

Speichern einer Konfiguration im Geoportal unter Themen

Sie haben als angemeldeter Nutzer die Möglichkeit Konfigurationen von Themen im Portal abzuspeichern. Diese Konfigurationen stehen entweder nur Ihnen persönlich oder auch allen Nutzern des Portals zur Verfügung. die Funktion ist abhängig von IhrenBerechtigungen.

Um eine Konfiguration im Portal abzuspeichern klicken Sie auf  "Thema unter Themen im Kartenviewer speichern"

Thema unter Themen im Kartenviewer abspeichern

Es öffnet sich ein Fenster, das je nach dem über welche Rechte Sie verfügen, verschiedene Formularfelder anzeigt:

Thema speichern

  • Sichtbarkeit: Isr nur für Nutzer mit speziellen Rechten sichtbar. Dies erlaubt die Einstellung, ob die von Ihnen ausgewählte Themenkonfiguration allen Nutzern oder nur Ihnen zur Auswahl zur Verfügung steht. In jedem Fall sind Sie der einzige, der diese Konfiguration bearbeiten und löschen kann.
  • Titel: Titel der Themenkonfiguration, dieser erscheint in der Themenliste als erstes
  • Untertitel: Dies sollte eine kurze Beschreibung der beinhaltenden Themen sein, diese erscheint rechts neben dem Vorschaubild der Themenkonfiguration
  • Themenkategorie: Wählen Sie die Kategorie aus, in der Ihre Konfiguration erscheinen soll
  • Kurzbeschreibung: Eine längere Beschreibung als der Untertitel, für die Dokumentation in den Metadaten

Titel, Untertitel und Themenkategorie sind Pflichtfelder und müssen somit ausgefüllt werden.

Nach dem speichern werden die Themen in der linken Spalte neu geladen und Sie sollten Ihr gerade gespeichertes Thema dort wieder finden.

 

Laden einer abgespeicherten Kartendarstellung (WMC-Dokument)

Mit dem Befehl "ausgewählte Kartendarstellung hochladen" wird die Datei dann in den Kartenviewer geladen und aktualisiert diesen mit den abgespeicherten Einstellungen. Eingeladen werden können OGC-WMC.

WMC Dokument auswaehlen und laden

 

Der Ladevorgang wird durch folgende Anzeige dargestellt. Der Vorgang kann einige Sekunden in Anspruch nehmen. Sobald der Ladevorgang abgeschlossen ist, verschwindet das Feld wieder und das Hauptfenster für das Laden und Speichern der aktuellen Kartendarstellung erscheint.

WMC wird geladen

 

Um wieder zum Kartenbild zurückzukehren, muss das Fenster geschlossen werden. Hierzu muss das "X" in der rechten oberen Ecke des Fensters angeklickt werden.

WMC-Fenster schliessen

Kartenviewer