Logo GDI-BW
DACH+ | Raumentwicklung und Raumbeobachtung

Zweitwohnungsanteil

<< zurück
Zweitwohnungsanteil
Beschreibung

Der Indikator misst in welchem Verhältnis die Siedlungsstruktur einer Gemeinde durch Zweitwohnungen
geprägt wird.
Eine Entwicklung, bei der bestimmte Ortsteile durch diese Siedlungsform dominiert werden, soll aus Gründen
der Ortsidentität und zur Vermeidung von Überprägung sowie unter Gesichtspunkten des Infrastrukturausbaus
und der damit verbundenen Kosten vermieden werden.

Messgröße

Anteil (%) der Zweitwohnungen an der Gesamtzahl der Wohnungen einer Gemeinde

BezugGemeinde
Benötigte Daten

1.) Zweitwohnungen
2.) Gesamtzahl der Wohnungen

Verfügbarkeit, Stand der Erfassung und Datenquellen

Zu diesem Indikator wurden noch keine Daten erfasst.

D:
A:
CH:
FL:
Anmerkungen und Ergänzungen

Dieser statistische Wert wird nicht in allen teilnehmenden Staaten landesweit erhoben. In Deutschland könnten
entsprechende Daten evtl. bei den Gemeinden abgefragt werden. In den österreichischen Gemeindedaten
sind zwar Angaben zu den Zweitwohnungen enthalten, jedoch wird nicht differenziert, ob es sich dabei
um touristisch genutzte Zweitwohnungen handelt oder ob die Bewohner aus wirtschaftlichen Gründen auf
diese Weise gemeldet sind. In der Schweiz müsste die Erfassung ebenfalls über die Gemeinden laufen.
Allerdings werden hier die Zweitwohnsitze nur auf freiwilliger Basis erfasst.
Statt Wohnungen können evtl. auch Einwohner und Einwohner mit Zweitwohnsitz beobachtet werden.

Hinweise für die Weiterführung
Referenzen
<< zurück
Logos Partner