Logo GDI-BW
DACH+ | Raumentwicklung und Raumbeobachtung

Überblick

Der mit dem INTERREG IIIA –Projekt DACH+ gefundene Raumbeobachtungsansatz ist für die zukünftige gemeinsame Raumentwicklung im Grenzraum und die Abstimmung der Raumplanung ein wichtiges Instrument.

Mit dem INTERREG IV Projekt „ Zukunft der Raumentwicklung im Grenzraum Deutschland – Österreich – Schweiz – Liechtenstein“ werden nun gemeinsame raumplanerische Herausforderungen  inhaltlich aufbereitet, diskutiert und in Eckpunkte eines Raumkonzeptes überführt. Die gemeinsamen Vorstellungen der räumlichen Zukunft werden für eine Integration in die Raumplanungen der Regionen und Kantone vorbereitet. Der Ansatz unterscheidet sich von anderen raumplanerischen Konzepten in Grenzräumen durch seinen Umsetzungspfad: Gemeinsam entwickelte Vorstellungen werden durch die jeweiligen planerischen Instrumente der einzelnen Raumplanungsträger umgesetzt.

Inhaltlich-methodischer Ansatz für eine nachhaltige Raumentwicklung im DACH+ Raum

Logos Partner